Drucken  |   Suchen   |   Impressum  |   Übersicht  |   © 2017 newkoelln

Gewalt und unangemessenes Verhalten (z.B. grob anfassen, anschreien, einsperren, aussperren, erniedrigen, beleidigen, schubsen, schlagen, ohrfeigen, drohen, runtermachen, ängstigen, bloßstellen ...) gegen Kinder gefährdet ernsthaft und nachhaltig die gesunde Entwicklung der Kinder, gefährdet die ganze Familie und das Kindeswohl, verletzt und traumatisiert Kinder, zerstört Eltern-Kind-Beziehungen und häufig auch andere soziale Bezüge.

Männerbüro Arbeitsbereiche Caring Dads - durch Soziales Training zum fürsorglichen Vater  · 

Caring Dads - durch Soziales Training zum fürsorglichen Vater

Wir haben im Mai wieder mit dem Vätertraining gestartet! Ein Einstieg in die Trainingsgruppe ist jederzeit möglich.

Fortsetzung Caring Dads

Wir arbeiten mit Männern, die sich unangemessen gegenüber ihren Kindern verhalten, oder die sogar gegen ihre Kinder und/oder in Gegenwart der Kinder gegen die (Ex-) Partnerin gewalttätig geworden sind. Interessierte Väter nehmen von sich aus Kontakt zu uns auf oder kommen aufgrund einer Weisung der Staatsanwaltschaften, Familien- und Amtsgerichte, Jugendämter, Allgemeiner/Kommunaler Sozialdienste, Kinderschutzeinrichtungen, Einrichtungen des Täter-Opfer-Ausgleichs, aber auch vermittelt durch Beratungsstellen, Ärzte/innen oder Therapeuten/innen zu uns.

Hauptziele unserer Arbeit sind:
       - Gewaltfreiheit
       - Schutz und Sicherheit für die Kinder
       - Schutz und Sicherheit für die Mütter
       - Stabilisierung der Familien

Die Väter sollen :
       - Konflikte und Krisen in der Familie gewaltfrei lösen lernen
       - elterlich-väterliche Kompetenzen ausbilden und umsetzen
       - väterliche Fürsorge verbessern
       - eine gesunde Entwicklung der Kinder unterstützen
       - eine positive und unterstützende Haltung zur Mutter der Kinder
         entwickeln und umsetzen

Zum Erreichen des Ziels der Gewaltfreiheit gehört, dass die Teilnehmer Verantwortung für ihr Verhalten übernehmen, ihre (Selbst-)Wahrnehmung und Selbstkontrolle steigern sowie kommunikative und soziale Kompetenzen verbessern.
Zentrale Inhalte der Arbeit sind Verbesserung des Wissens über Kindesentwicklung, die Bedeutung der Eltern-Kind-Beziehung für die Entwicklung der Kinder, Notfall- und Sicherheitspläne, Steigerung der Empathiefähigkeit, gewaltfreie Konfliktlösungsstrategien sowie die Auseinandersetzung mit der Gewalttat bzw. den eigenen unangemessenen Verhaltensweisen.

Unter häuslicher Gewalt wird körperliche, sexualisierte, seelische, ökonomische und emotionale Gewalt verstanden.
Gewalt ist für uns der Ausdruck eines beabsichtigten Verhaltens, welches in einen bestimmten soziokulturellen Kontext und das Geschlechterverhältnis eingebunden ist.

Wenn Sie das Ziel haben,

... dann können wir Ihnen weiterhelfen.

Rufen Sie uns an und verabreden Sie ein persönliches Gespräch, damit Sie aus dem Kreislauf aussteigen können.
Wir beraten und geben Unterstützung zur Verhaltensänderung.

Tel.: 0511 123 589 - 0

Icon Caring Dads (1.6 MB)
Caring Dads – durch Soziales Training zum fürsorglichen Vater

Wir bieten an:

 

Gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus. Immer. Überall. [Mehr]
der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Männerbüro Hannover e.V. zu sexualisierten Übergriffen gegen Frauen [Mehr]
HINWEIS: Kindergruppe
Anfang August beginnt im Kinderschutzzentrum wieder eine Kindergruppe für Mädchen und Jungen im Alter von 7-10 Jahren, die Gewalt zwischen den Eltern erlebt haben. [Mehr]
Eine Informationsbroschüre zum Thema Konfliktberatung und psychologische Unterstützung für Jungen, männliche Jugendliche, Männer und Paare. [Mehr]
Sie brauchen Hilfe?
Telefonische Sprechzeiten:
Montag von 10-12 & 16-17 Uhr
Dienstag von 14-15 Uhr
Donnerstag von 10-12 Uhr
Freitag von 10-12 Uhr [Mehr]
Gegen sexualisierte Gewalt an Jungen und männlichen Jugendlichen
Telefonische Sprechzeiten:
Dienstag von 13.00 - 15.00 Uhr Donnerstag von 10.00 - 12.00 Uhr [Mehr]
Sie möchten spenden?
Männerbüro Hannover e. V.
Stichwort "Spende Anstoß" oder
"Spende allgemeine Arbeit" oder
"Spende Gewaltprävention"
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE 4225 1205 1000 0741 9600 SWIFT/ BIC: BFSWDE33HAN [Mehr]
Mitglied im Paritätischen Niedersachsen e. V. [Mehr]
Das Männerbüro e. V. wird gefördert durch:
Das Männerbüro e. V. wird gefördert durch:
 
 
Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen 08000 116 016
(kostenlose Rufnummer) [Mehr]


 
top