Drucken  |   Suchen   |   Impressum  |   Übersicht  |   © 2017 newkoelln

Presse

Pressemeldungen und Berichterstattung über die Beratungsstellen Männerbüro und Anstoß

:: 2017 ::

Pressemitteilung

Fürsorgliche Väter werden
Soziales Trainingsprogramm Caring Dads im Männerbüro Hannover wird fortgesetzt


Das Männerbüro Hannover setzt die Arbeit mit Vätern, die sich unangemessen gegenüber ihren Kindern verhalten oder die sogar gewalttätig gegen ihre Kinder geworden sind, fort. Das Angebot des gemeinnützigen Vereins wendet sich auch an Väter, die in Gegenwart der Kinder gegen die (Ex)Partnerin gewalttätig geworden sind. Ziele der psychosozialen Beratung durch das Männerbüro sind Gewaltfreiheit, Schutz und Sicherheit für die Kinder und Mütter sowie eine Stabilisierung der Familie.

Die Fortsetzung der Arbeit stand zunächst infrage. Das Sozialministerium des Landes Niedersachsen hatte sich ebenso wie die Klosterkammer Hannover nach Auslaufen einer Pilotphase Ende des Jahres aus der Finanzierung des Projektes zurückgezogen. Nun aber haben der Rat der Stadt Hannover und der Regionsrat Hannover entschieden, das Beratungsangebot für Männer, die fürsorgliche Väter werden wollen, dauerhaft zu unterstützen. „Das ist wirklich eine schöne Nachricht, die unser ganzes Team sehr freut, können wir nun doch auch diese, aus unserer Sicht sehr wichtige und sinnvolle Arbeit mit gewalttätigen Vätern zum Schutz der Familie und zum Wohle der Kinder fortsetzen,“ meint Michael Cuypers, Geschäftsführer des Männerbüros. „Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern unseres Vorhabens, insbesondere den Mitgliedern des Rates der Stadt Hannover und der Region Hannover.“

Caring Dads richte sich gezielt an zu Gewalt neigende Väter, die von sich aus in der Regel nicht den Weg zu Beratungseinrichtungen finden. „Unser geschlechtsspezifisches Angebot hilft den Vätern, eine kindzentrierte Vaterrolle zu entwickeln und die Verantwortung dafür zu übernehmen, Gewalttätigkeiten gegenüber ihren Kindern und den Kindesmüttern einzustellen. Es ergänzt die Familien- und Erziehungsberatungsangebote in der Stadt und der Region“, erläutert Cuypers. In einem sozialen Trainingsprogramm mit einer Dauer von in der Regel 26 wöchentlichen Terminen werden die Väter angehalten, ihre eigenen Verhaltensmuster in den Blick zu nehmen mit dem Ziel, Impulskontrolle zu gewinnen, Gewalt zu beenden oder am besten gar nicht erst Gewalt als Mittel zur Lösung familiärer und häuslicher Konflikte einzusetzen. Im Fokus stehen weniger allgemeine Erziehungsfragen als vielmehr die Auseinandersetzung mit den eigenen destruktiven und schädigenden Reaktionsmustern in konflikthaften Situationen.

Das Männerbüro Hannover verfügt als Fachberatungsstelle für die Themen Gewalt und Geschlecht sowie Gewaltprävention über langjährige Erfahrung im Umgang mit gewalttätigen Männern, insbesondere im Kontext mit Auflagen, Weisungen, Ermutigungen etc. „Außerdem sind wir sehr gut in die für eine erfolgreiche Arbeit unbedingt notwendigen lokalen und regionalen Kooperationsbundnisse eingebunden“, sagt Cuypers. Erst diese Einbindung in ein interinstitutionelles Netzwerk schaffe Sicherheit und Transparenz sowohl für die weisenden Institutionen wie auch für die betroffenen Familien – zum Wohle der Kinder.

Fortsetzung Caring Dads

:: 2016 ::

Wenn die Wut mal wieder hochkocht

Im Pilotprojekt "Caring Dads" erhalten gewalttätige Väter spezielle Hilfe. Karina Hörmann von der NP hat mit einem Vater gesprochen, der sich Schritt für Schritt zum fürsorglichen Vater entwickelt. Zudem erhielt Frau Hörmann einen Überblick über die Angebote des Männerbüros und der Beratungsstelle Anstoß im Gespräch mit Vorstand Ergün Arslan und dem Geschäftsführer Michael Cuypers.

Wenn die Wut mal wieder hochkocht

Hochprofessionell, innovativ, erfolgreich, unverzichtbar -
20 Jahre Männerbüro Hannover e.V.


Anlässlich unseres Jubiläums ist auf Seite 42 des Parität Report (Ausgabe 02/2016) ein Artikel über die 20jährige Arbeit des Männerbüro veröffentlicht.

20 Jahre Männerbüro Hannover e.V.

20 Jahre Männerbüro Hannover e.V.

20 Jahre Männerbüro Hannover e.V. feierten Mitarbeiteer*innen, Mitstreiter*innen und Gäste am 28. April im Kultur- und Komminikationszentrum Pavillon in Hannover.

Jubiläum Männerbüro Hannover e. V.

:: 2015 ::

Pressemitteilung

„Der schönste Urlaub seit Jahren“ – ein Vater wird stolz
Nach einem guten Jahr Erfahrung mit dem Väterprogramm können wir eine positive Bilanz ziehen.

Caring Dads - Soziales Training für gewalttätige Väter

Caring Dads - Soziales Training für gewalttätige Väter

Schritt für Schritt zum fürsorglichen Vater. Diese Entwicklung bestätigen zwei ehemalige Teilnehmer des Vätertrainings im Gespräch mit der Redakteurin Gabriele Schulte von der HAZ. Informationen zu Rahmen, Durchführung und bisherigen Bilanz des Programms erhielt Frau Schulte zuvor im Interview mit Doreen Herler, Ansprechpartnerin im Projekt Caring Dads.

Männliche Opfer häuslicher Gewalt

Dass auch Männer zu Opfern und Frauen zu Täterinnen werden können, wird gegenwärtig immer noch gesellschaftlich tabuisiert. Dieser Umstand erschwert es Männern, über ihre Gewalterfahrungen zu sprechen und führt nicht selten zu geschlechtsspezifischen Identitäts- und Rollenkonflikten und langfristigen psychischen und somatischen Folgen.
Dazu gab es ein auch ein kurzes Interview von Katharina Schuler des ZEIT magazins ONLINE mit Georg Fiedeler, Projektleiter des Arbeitsbereiches Männliche Opfer häuslicher Gewalt.
Der nachstehende Artikel widmet sich dem Thema und informiert über die raren Unterstützungsangebote.

"Die Probleme nicht allein mit sich herumtragen"

Am 19. Februar 2015 fand ein Beratungsrundlauf im Schulzentrum Lehrte statt. Georg Fiedeler und Bernward Müller-Prange von der Beratungsstelle Anstoß führten mit Schülern des 9. Jahrgangs simulierte Beratungsgespräche und stellten das Angebot der Beratungsstelle vor.
HAZ Redakteurin Katja Eggers berichtete über die Veranstaltung und sprach mit Georg Fiedeler, nachzulesen im Lehrter Anzeiger vom 21.02.2015.

Icon Anzeiger Lehrte (274KB)
21.02.2015

Aktion Hilfe für Kinder e.V. stellt fünf Fragen an das Team der Beratungsstelle Anstoß – gegen sexualisierte Gewalt an Jungen und männlichen Jugendlichen

Jede Woche ein neues Porträt – das ist das Prinzip einer
Interview-Reihe „5 Fragen an…“ der Aktion Hilfe für Kinder, um langfristig geförderte Projekte besser kennen zu lernen und zu erfahren, wie vielfältig die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist und wofür die einzelnen Einrichtungen die monatliche Spende von Aktion Hilfe für Kinder verwenden. Im Online-Artikel vom 10. Februar beantwortet das Team unserer Beratungsstelle Anstoß folgende 5 Fragen:

In welchem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe engagiert ihr euch?
Was macht eure Arbeit so besonders?
Wofür setzt ihr die monatliche Unterstützung von Aktion Hilfe für Kinder ein?
Was sind eure Zukunftspläne? Welche größeren Projekte stehen an?
Was sagen die Kinder über euch?

Die Anworten finden Sie in diesem Beitrag:

:: 2014 ::

Männliche Opfer Häuslicher Gewalt

Am 31.12.2014 berichtete die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) unter dem Titel "Wenn Frauen zuschlagen" über die Arbeit des Männerbüros zum Thema Männliche Opfer Häuslicher Gewalt. HAZ Redakteurin Gabriele Schulte sprach mit Projektleiter Georg Fiedeler.

erschienen in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom 31.12.2014

Die Aktion Hilfe für Kinder e.V. unterstützt seit einigen Jahren die Arbeit der Beratungsstelle Anstoß - gegen sexualisierte Gewalt an Jungen und männlichen jugendlichen. Durch diese Förderung ist es uns möglich, zusätzliche und kurzfristige Beratungen für betroffene Jungen anzubieten.
Im Magazin der Aktion Hilfe für Kinder werden u.a. Projekte vorgestellt, die sich gegen den sexuellen Missbrauch von Mädchen und Jungen engagieren, darunter ein Portrait der Beratungsstelle Anstoß unter dem Titel: Auch Jungen sind betroffen!

Portrait Beratungsstelle Anstoß

:: 2013 ::

Im April 2013 hat uns ein Fernsehteam von Panorama (NDR) besucht. Im Zentrum der Dreharbeiten standen erwachsene Männer, die als Kinder oder Jugendliche Opfer von Missbrauch in kirchlichen Einrichtungen geworden sind. Die Sendung wurde im NDR am Dienstag, den 23. April um 21:15 Uhr ausgestrahlt und war danach noch 7 Tage online zu sehen.

 

Gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus. Immer. Überall. [Mehr]
der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Männerbüro Hannover e.V. zu sexualisierten Übergriffen gegen Frauen [Mehr]
Eine Informationsbroschüre zum Thema Konfliktberatung und psychologische Unterstützung für Jungen, männliche Jugendliche, Männer und Paare. [Mehr]
Sie brauchen Hilfe?
Telefonische Sprechzeiten:
Montag von 10-12 & 16-17 Uhr
Dienstag von 14-15 Uhr
Mittwoch von 15.30-17 Uhr (türkisch, kurdisch, deutsch)
Donnerstag von 10-12 Uhr
Freitag von 10-12 Uhr [Mehr]
Gegen sexualisierte Gewalt an Jungen und männlichen Jugendlichen
Telefonische Sprechzeiten:
Dienstag von 13.00 - 15.00 Uhr Donnerstag von 10.00 - 12.00 Uhr [Mehr]
Sie möchten spenden?
Männerbüro Hannover e. V.
Stichwort "Spende Anstoß" oder
"Spende allgemeine Arbeit" oder
"Spende Gewaltprävention"
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE 4225 1205 1000 0741 9600 SWIFT/ BIC: BFSWDE33HAN [Mehr]
Mitglied im Paritätischen Niedersachsen e. V. [Mehr]
Das Männerbüro e. V. wird gefördert durch:
Das Männerbüro e. V. wird gefördert durch:
 
 
Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen 08000 116 016
(kostenlose Rufnummer) [Mehr]


 
top